Baumaßnahme Querung Seeblickweg-Steg

Image Visualisierung: Harrer Ingenieure

Seeblickweg-Steg

Neues von der Baustelle Seeblickweg

Die Brücke über den Seeblickweg wird eine Holzcarbonbetonverbundbrücke, d. h. die Brücke besteht zum einen Teil aus Holzträgern und zum anderen Teil aus einer carbonbewehrten Betonplatte. DieMaterialien werden entsprechend ihren Eigenschaften in der Brücke eingesetzt: Der sehr druckbeständige Beton wird in der Druckzone eingesetzt und das zugfeste Holz in der Zugzone der Brücke angeordnet.


Seit Mai 2023 wird zwischen Neugereut und Steinhaldenfeld eine Fußgänger- und Radbrücke - ein Steg in Holz-Hybrid-Bauweise - aus Fördermitteln der Sozialen Stadt Neugereut gebaut. Es ist das erste Brückenprojekt der Landeshauptstadt Stuttgart in dieser Materialität und Konstruktion. Das Bauunternehmen Wolff & Müller setzt das Bauwerk mit seinen besonderen Herausforderungen derzeit um.

Im Oktober 2023 wurde das Trag- und Lehrgerüst für die Brücke aufgestellt, wofür der Seeblickweg mehrere Tage gesperrt wurde. Trag- und Lehrgerüst sind erforderlich um die beiden Holzträger auflegen zu können, die Schalungsgeometrie für die Brücke herzustellen und die bauzeitliche Lastabtragung sicherzustellen.
Am 31. Oktober 2023 wurde der Seeblickweg nochmals für einen Tag gesperrt um die beiden 23,50 m langen, 2,22 m breiten und bis zu 70 cm hohen Holzträger einzuheben. Die Träger sind leicht bogenförmig und die beiden unteren Kanten sind abgerundet. Die Bogenform konnte schon bei der Leimung berücksichtigt und im Leimholzbinderwerk in Rheinfelden/Südschwarzwald so hergestellt werden. Die seitlichen Abrundungen wurden auf einer Computergesteuerten Fräsanlagen hergestellt. Die Träger wurden direkt mit zwei Schwertransporten angeliefert und mit einem Mobilkran eingehoben. Im November wurden dann die beiden Stahlbauteile für die Mittelstütze geliefert und eingehoben. Die Stahlteile binden später oben in den Beton des Brückenoberbaus ein und sind unten im Mittelfundament einbetoniert. Bis zur Betonage werden die Stahlteile der Mittelstütze vom Traggerüst in Position gehalten. Nach dem Einhub der Holzträger und der Positionierung der Stahlbauteile für die Mittelstütze wurde die Schalung für die spätere Betonplatte über den Holzträgern bzw. dem Betonüberbau im Bereich der Mittelstütze und in den Übergängen zu den Widerlagern hergestellt. In den ersten Monaten 2024 wurde der Großteil der Carbonbewehrung eingebaut. Die Arbeiter haben schon an den Probebauteilen, die wir für Versuche hergestellt haben, mit Carbonbewehrung hantiert. Jetzt wurden aber erste Erfahrung im Umgang mit Carbonbewehrung am eigentlichen Bauwerk und im großen Maßstab gemacht. Einige Ideen, wie z. B. das fahrbare Gerüst wurden im Zuge der Einbauerfahrungen und besonderen Anforderungen in der Handhabung verbessert und weiterentwickelt.

Am 28. Mai wurde 2024 die Bewehrung vollständig ergänzt und der Brückenüberbau betoniert. Im Anschluss wird das Lehr- und Traggerüst abgebaut und das Geländer auf die Brücke montiert. Die Fertigstellung der Zuwegung auf den Steg mit Wegebau wird im II. Quartal 2024 erfolgen.

Konrad Fuchs, Tiefbauamt, Koordination Bauausführung

Video computergestützten Fräsanlage

Die »Brücke über den Seeblickweg« ist Teil des IBA’27-Netzes.

Weitere Infos erhalten Sie auch über die Videoclips
https://www.stuttgart.de/leben/bauen/bauprojekte/neubau-des-stegs-ueber-den-seeblickweg.php