Netzwerk Einkaufszentrum Neugereut

EKZ Logo

Eine zentrale Empfehlung des Einzelhandelsgutachtens für das Einkaufszentrum Neugereut war die Beauftragung eines Centermanagements (CM).

Im Rahmen des Modellvorhabens Soziale Stadt "Starke Geschäfte - Starkes Quartier - Neugereut setzt Zeichen" konnte von 2011 bis 2014 das Honorar für ein Centermanagement übernommen werden. Aufgabe war es, die Kommunikation zwischen Eigentümern, Händlern, Dienstleistern und Kunden herzustellen, Netzwerkaufbau und –pflege zu betreiben, die Entwicklung und Durchführung eines Marketingkonzeptes in die Wege zu leiten, Maßnahmen zur Steigerung der Kundenbindung zu organisieren, sowie die Optimierung des Branchen- und Mietermixes zu voran zu treiben.

Im Rahmen des Modellvorhabens wurde ein umfangreiches Arbeitsprogramm in Angirff genommen. Neben der Entwicklung eines eigenständigen Logos , wurden verschiedene verkaufsfördernden Aktionen (z.B. Verkaufsoffener Sonntag, Nikolausmarkt, Osterevent, Sommerfest z.B.. verkaufsoffenen Sonntag am 30. Juni 2013) initiiert. Das Gemeinschaftliche Werbeschild (Fassandenwerbung auf Gebäude Flamingoweg 1/3) wurde 2014 mit Unterstützung von Sponsoren aus dem EKZ realisiert.
Zum Thema Sauberkeit: wurde im März 2013 mit dem HGV und in Kooperation mit der Sozialen Stadt eine Putzaktion organisiert und durchgeführt an der sich auch viele Jugendliche beteiligt haben.

Um der Taubenplage Herr zu werden, hatten sich knapp 2.000 Kunden aus dem EKZ im Januar 2013 an einer Unterschriftenaktion beteiligt. Im März 2013 konnten mit Unterstützung der städtischen Fachverwaltung die Wellblechüberdachungen in der Fußgängerzone entfernt werden, was zu einer deutlichen Entspannung der Taubenplage im EKZ führte. Leider haben die Verunreinigung durch Tauben insgesamt nicht abgenommen, da immer wieder verbotswidrige Fütterungen stattfinden.

Auch konnten im Einkaufszentrum weder nachhaltige organisatorische und inhaltliche Strukturen entwickelt werden, die eine Fortsetzung der erarbeiteten Strategien garantierten, noch konnten die Eigentümer von der Notwendigkeit überzeugt werden, grundlegende Erneuerungsmaßnahmen an ihrer Immobilie vorzunehmen.

Um so erstaunlicher ist es, dass sich nach Beendigung des Modellvorhabens im April 2014, eine neue Inititiative konstituierte, die sich als "Netzwerk Einkaufszentrum" zur Unterstützung des Einkaufszentrums verstanden sehen will.
Im November 2014 trafen sich nicht nur Einzelhändler, sondern auch interessierte Einrichtungen und Institutionen, Vereine etc. aus Neugereut um mit vereinten Kräften die Anliegen eines attraktiven und funktionstüchtigen Einkaufszentrums voranzubringen.

Im Sommer 2015 beschäftigt das Thema Sauberkeit, insbesondere die Verschmutzung durch Tauben in der Ladenzone Flamingoweg 8 bis 20 im EKZ erneut  Einzelhändler, Neugereuter Kunden und die Soziale Stadt.
Das Netzwerk Einkaufszentrum hat in Kooperation mit dem Team Neugereut AKTIV ein Aktionsprogramm ins Leben gerufen, das folgende Ansätze verfolgt:

1.    Aktion Unterschriften zum Thema Sauberkeit:
Der Arbeitskreis 4 der Sozialen Stadt Neugereut hat zwischen dem 7. und 14.10.15 im EKZ zum Thema Sauberkeit eine Unterschriftenaktion initiert. Insgesamt wurden über 500 Unterschriften abgegeben.  Mit der Unterschrift haben die Unterzeichner der Forderung, für die Verschmutzung des Einkaufszentrums endlich eine Lösung zu finden, Nachdruck verliehen!

2.    Aktion „Ortsbegehung EKZ“ mit Ansprechpartnern aus Politik und Verwaltung:
Das Treffen fand am 12. Nov. 2015 um 16:30 Uhr im EKZ statt. Ziel des Treffens war es, auf die extreme und teilweise ruinöse Verunreinigung des Einkaufszentrums durch Taubendreck aufmerksam zu machen und gemeinsam mit den Zuständigen Lösungsansätzen zu erarbeiten. Hier finden Sie das Protokoll der Begehung....

3.    Aktion Selbsthilfe:
Initiieren einer Selbsthilfeaktion als ersten Schritt und Beitrag der Geschäftsleute zur Sauberkeit im Einkaufszentrum. Hierzu ist eine finanzielle, zeitlich begrenzte Unterstützung aus den Verfügungsfond-Mitteln der Sozialen Stadt geplant.
Vorgesehen ist die wöchentliche Reinigung mittels Hochdruckreiniger, Bedienung durch Klienten von Neugereut AKTIV. Die Reinigungsaktion soll im Januar 2016 starten. Außerdem sollen durch die Aktion „Flotter Besen“ die Geschäftsleute des Einkaufszentrums mindestens einmal pro Woche faktisch und symbolisch den Bereich um ihre Läden in einer gemeinsamen Aktion fegen

Als Sofortmaßnahme "Sauberkeit im Einkaufszentrum" wurde im Januar 2016 eine Reinigung des Einkaufszentrums von NeugereutAktiv zusammen mit der Sozialen Stadt organisiert. Das Projekt wird von Geschäftsleuten und aus dem Verfügungsfond der Sozialen Stadt finanziert. Einmal wöchentlich findet im Bereich Flamingoweg 8 – 20 neben der Reinigung durch die AWS und die privaten Hausverwaltungen, die Reinigung des Einkaufszentrums durch die Putzmänner statt.
Das sichtbar positive Ergebnis dieser Zusammenarbeit beindruckt auch die Einzelhändler vor Ort. Die LB-BW hat angekündigt, den Putzmännern die Sisyphusarbeit mit dem Sponsern eines Hochdruckreinigers zu erleichtern.
Jetzt muss nur noch an die Neugereuter apeliert werden, den eigenen Müll nicht im öffentlichen Raum zu entsorgen.
Logo EKZ Nuegereut