Veranstaltungsreihe „BDS-ABENDSCHAU“

in Neugereut und Steinhaldenfeld erfolgreich fortgeführt

Der Bund der Selbständigen (BDS) im Stadtbezirk Mühlhausen und Steinhaldenfeld stellte zum dritten Mal im Rahmen seiner aktuellen Veranstaltungsreihe „BDS-ABENDSCHAU“ wieder einige seiner Mitglieder vor – dieses Mal in den Stadtteilen Neugereut und Steinhaldenfeld.

Folgende Unternehmen freuten sich darauf, ihre Arbeit den Besuchern vorzustellen: In Steinhaldenfeld – die Schreinerei Joachim Blendl und Sanitär- und Wärmetechnik Wemmer, Inhaber Thomas Wirdemann. Beides sind erfolgreiche Handwerksunternehmen, die mit ihren jeweils mehreren Mitarbeiter nicht nur im Nahbereich aktiv sind.

In Neugereut stellte Martin Tinter zusammen mit seinen Niederlassungsmitarbeiterinnen die Arbeit der zugehörigen Geschäftsstellen der Volksbank Stuttgart im Stuttgarter Norden vor. Und schließlich informierte Frau Karin Lauser im Stadtteiladen der „Sozialen Stadt“ über den Stand dieses Projekts. Insbesondere der Baufortschritt am künftigen Jugend- und Bürgerhaus Famingoweg beeindruckte die Teilnehmer. Ergänzend berichtete Frau Lauser über den Stand der Vorbereitungen auf eine bessere Ausgestaltung des Neugereuter Einkaufszentrums.Die Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer, die sich auch durch Wind und Regen nicht abhalten ließen, erfolgte durch den Bezirksvorsteher von Mühlhausen, Ralf Bohlmann, und den neuen BDS-Vorsitzenden, Michael Lietz. Der Dank für die hervorragende Vorbereitung dieser Veranstaltung galt neben den sich vorstellenden Firmen Frau Barbara Schlichter, pro search Personalberatung + Vermittlung und Herrn Rolf Müller, Müller creativ Werbeagentur.


Hintergrundinformation
Ziel dieser Aktivität des BDS ist es, Kaufkraft im Stadtbezirk halten, und zugleich die Nahversorgung der Bürger sicherzustellen. Aus diesen Gründen soll durch diese Aktion dafür geworben werden, wieder mehr in den Geschäften vor Ort einzukaufen, also örtliche Handwerker, Händler, Gewerbetreibende und Freiberufler für den jeweiligen Bedarf zu beauftragen. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart hat daher BDS Mühlhausen die Veranstaltungsreihe „BDS-Abendschau“ initiiert, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, örtliche Geschäfte / Unternehmen näher kennenzulernen. Alle Teilnehmer aus der 1. und 2. BDS-Abendschau in Mühlhausen und Freiberg bestätigten, dass diese für die Teilnehmer interessant und für die beteiligten Unternehmen ein voller Erfolg waren.

09.06.2017, ajaeger, Kategorie(n): Soziale Stadt, Handel/Gewerbe/Dienstleistung.

Diese Seite weiterempfehlen